Kabelschloss – Für die zusätzliche Sicherung beweglicher Teile

Das Spiralkabel- oder Kabelschloss ist ein Stahlseil, das mit einer Kunststoffschicht überzogen ist und durch einen Schließmechanismus gesichert wird. Diese Schlösser weisen eine sehr hohe Flexibilität auf, haben meist ein geringes Eigengewicht und sind durch ihre geringe Größe leicht am Fahrrad zu verstauen. Durch den geringen Durchmesser von nur einigen Millimetern, bieten sie jedoch nur einen sehr geringen Schutz.

Aufgrund der geringen Widerstandskraft gegen Aufbruchsversuche werden Kabelschlösser oft auch als „Geschenkband für Fahrraddiebe“ bezeichnet. Sie sollten deshalb nicht als einzige Diebstahlsicherung eingesetzt werden! Als zusätzliche Sicherung beweglicher und schnell zu entfernender Teile – wie Räder, Sättel oder Fahrradhelme – eignen sich Kabelschlösser jedoch sehr gut. Den selben Zweck erfüllen auch Schlaufenkabel.

 

 

Kabelschloss: Vor- und Nachteile

  • Sehr flexibel
  • Geringes Gewicht
  • Geringer Preis
  • Optimal zur zusätzlichen Sicherung leicht zu entfernender Teile
  • Sehr geringer Sicherheitsgrad
  • Nur als zusätzliche Sicherung zu empfehlen