Faltschloss – Sicherheit trifft Flexibilität und geringes Packmaß

Das Gelenk- oder Faltschloss ist eine relativ neue Bauform der Fahrradschlösser und erst seit 2005 erhältlich. Sie besteht aus einzelnen Gliedern, die an den Gelenken durch spezielle Nieten verbunden sind.

Durch diese Gelenkkonstruktion weisen die stark an Zollstöcke erinnernden Faltschlösser ein relativ geringes Packmaß, bieten eine höhere Flexibilität als Bügelschlösser, sollen jedoch – laut Herstellerangaben – eine ähnliche hohe Sicherheit bieten. Wie auch bei Bügelschlössern ist diese Sicherheit jedoch meist nur durch ein relativ hohes Eigengewicht zu erreichen.

 

Die aktuell beliebtesten Faltschlösser

Bestseller Nr. 1
ABUS Faltschloss Bordo Granit X-Plus, 85 cm, 6500/85
  • Sehr guter Schutz bei hohem Diebstahlrisiko
  • 5,5 mm starke Stäbe mit extra weicher 2-Komponenten-Ummantelung zum Schutz vor Lackschäden
  • Level 15
  • Inkl. Transporttasche mit Klapperschutz
  • Made in Germany
Bestseller Nr. 2
ABUS Faltschloss 6000/120 Bordo Big
  • Guter Schutz bei mittlerem Diebstahlrisiko
  • 5 mm starke Stäbe mit extra weicher 2-Komponenten-Ummantelung zum Schutz vor Lackschäden
  • Level 9
  • Inkl. Transporttasche mit Klapperschutz
  • Made in Germany
Bestseller Nr. 3
ABUS Faltschloss Bordo Combo 6100/90 cm
  • Guter Schutz bei mittlerem Diebstahlrisiko
  • Empfohlen für die Absicherung guter Zweiräder
  • 5 mm starke Stäbe aus gehärtetem Spezialstahl
  • Extra weiche 2 Komponenten- Ummantelung zum Schutz vor Lackschäden
  • Die Gelenkkonstruktion ermöglicht ein kompaktes Zusammenfalten des Schlosses

 

Faltschloss: Vor- und Nachteile

  • Hoher Sicherheitsgrad
  • Relativ flexibel
  • Geringes Packmaß
  • Relativ hohes Gewicht
  • Meist hoher Preis

Letzte Aktualisierung am 17.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API