Bauformen

Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Fahrradschloss Bauformen:

  • Bügelschloss (im englischen auch U-Lock genannt)
    Bügelschlösser gelten als die sichersten Fahrradschlösser. Sie bieten einen sehr hohen Sicherheitsgrad, sind jedoch nicht besonders Flexibel einsetzbar und meist relativ schwer.
    > Mehr erfahren…
  • Faltschloss (oder auch Gelenkschloss)
    Faltschlösser gelten als ähnlich sicher wie Bügelschlösser. Sie bieten jedoch eine höhere Flexibilität und haben ein geringes Packmaß. Dafür sind sie aber meist relativ teuer und ebenfalls recht schwer.
    > Mehr erfahren…
  • Kabelschloss (bzw. Spiralkabelschloss)
    Kabelschlösser eignen sich aufgrund ihrer sehr hohen Flexibilität und dem meist geringen Eigengewicht sehr gut als zusätzliche Sicherung für bewegliche Teile. Als primäre Diebstahlsicherung sollten sie aber aufgrund ihrer geringen Widerstandskraft nicht genutzt werden.
    > Mehr erfahren…
  • Kettenschloss (oder auch Panzerkettenschloss)
    Kettenschlösser weisen eine höhere Flexibilität auf, so dass das Fahrrad an vielen feststehenden Gegenständen angeschlossen werden kann. Abhängig von der Dicke der Kettenglieder bieten sie jedoch meist nur eine mittlere Sicherheit.
    > Mehr erfahren…
  • Rahmenschloss
    Ein Rahmenschloss eignet sich aufgrund der festen Montage am Rahmen und des meist geringen Preises optimal als Sicherung, wenn das Fahrrad „nur mal kurz“ abgestellt werden soll.
    > Mehr erfahren…
  • Schlaufenkabel (oder auch Schlaufenseil)
    Die mit Kunststoff ummantelten Stahlkabel erhöhen die Flexibilität eines bestehenden Schlosses und ermöglichen beispielsweise die einfache Sicherung beweglicher Teile, wie Helme, Sättel oder Vorderräder mit Schnellspanner.
    > Mehr erfahren…

Letzte Aktualisierung am 17.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API